Media

Die Päpstin - Musical - Dezember 2017
in Neunkirchen Anna Hofbauer "Einsames Gewand"


Promotion Auftritt von Anna Hofbauer als DIE PÄPSTIN bei der Steel-Echt Modenshow am 25.09.2017 in Neunkirchen.

Das Musical


Die Päpstin - Das Musical - nach dem Weltbestseller von Donna W. Cross
Aufführungsrechte: spotlight musicals GmbH / Musik und Text: Dennis Martin

"Die Neuinszenierung des Erfolgsmusicals ist für mich ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr"

Regisseur Benjamin Sahler

Das erfolgreiche Musical „Die Päpstin“ mit der Musik von Dennis Martin kommt zurück auf die deutschen Bühnen. Am 21. Dezember feiert das Historiendrama rund um eine bemerkenswerte Frau, die um Selbstbestimmung, Liebe und für eine bessere Welt kämpft, in der saarländischen Musicalstadt Neunkirchen Premiere. Hauptdarstellerin ist Anna Hofbauer. Sie ist einem Millionenpublikum als Bachelorette aus der gleichnamigen TV-Serie bekannt.

76 000 Besucher begeisterte das auf dem Bestsellerroman von Donna W. Cross basierende Musical im Jahr 2011, als es in Fulda uraufgeführt und dann 110 mal en suite gezeigt wurde. Viele Fans warten seitdem auf eine Wiederaufnahme. Eine Neuinszenierung in Starbesetzung toppt diese Erwartungen nun.

Mit Anna Hofbauer und Matthias Stockinger in den Hauptrollen steht eine Starbesetzung auf der Bühne: Anna Hofbauer war die Bachelorette im Fernsehen, dann die umjubelte Kaiserin Elisabeth im Erfolgs-Musical „Ludwig2“ in Füssen und nun die Päpstin, und sie zeigt damit die gesamte Bandbreite ihres darstellerischen und musikalischen Könnens. Sie ist glücklich über ihre Rolle im Musical. „Ich finde, „Die Päpstin“ ist eines der besten Stücke, das je für eine Frau geschrieben worden ist. Ich habe vor Jahren das Buch gelesen und war fasziniert von der Geschichte der Johanna. Es zeigt sich wieder einmal: Wir Frauen, das starke Geschlecht!“, sagt sie überzeugt, aber mit einem Schmunzeln. „Ich freue mich, in die Rolle der Johanna zu schlüpfen, auf die unfassbar anrührende und grandiose Musik und auf eine tolle Zeit in Neunkirchen.“

Inhalt:
Die Päpstin (Musik: Dennis Martin) Im Jahr 814 anno Domini kommt als Tochter eines Dorfpfarrers und einer sächsischen Heidin ein Mädchen zur Welt: Johanna. Das Kind ist außergewöhnlich klug und lernt heimlich und gegen den Willen seines Vaters lesen und schreiben. Durch eine Verkettung von Zufällen bekommt Johanna schließlich die Gelegenheit, die Klosterschule zu Dorstadt zu besuchen. Doch als junge Frau hat sie es dort nicht leicht, immer größer werden die Anfeindungen von allen Seiten. Ein grausamer Normannenüberfall ereilt Dorstadt und wie durch ein Wunder überlebt Johanna das Massaker als Einzige. Vom Schicksal sich selbst überlassen trifft sie eine einsame Entscheidung: Sie verlässt Dorstadt, legt ihre Frauenkleider ab, schneidet sich das Haar und gibt sich fortan als Mann aus. Aus Johanna wird Johannes Anglicus, der als Mönch ins Kloster Fulda eintritt. Es beginnt ein jahrzehntelanges Versteckspiel, das Johanna zur Gejagten macht. Von Fulda führt ihr Weg nach Rom. Ins Zentrum der Macht. Rom ist gefährlich. Feinde bedrohen die Stadt. Und am Hof des Papstes spinnen mächtige Gegner ihre Intrigen. Doch Johanna geht ihren Weg weiter und steigt auf zum Leibarzt des Papstes. Als ihr jedoch plötzlich und unerwartet der einzige Mann, den sie jemals geliebt hat, in Rom begegnet, muss sie sich entscheiden zwischen Liebesglück und Unabhängigkeit. Und doch steht ihre schwerste Aufgabe noch bevor: Als der Papst stirbt, wählt das römische Volk sie zu dessen Nachfolger und stellt sie vor eine fast unlösbare Aufgabe. Johanna muss ihr Geheimnis wahren. Denn niemand darf wissen, wer sie wirklich ist.



Tickets

Zahlungsmöglichkeiten

Zum Ticketshop  


Darstellungsprobleme? Direkt zum Ticketshop






Die Darsteller

Johanna

Anna Hofbauer

Von Stage Entertainment erhielt sie ein Begabtenstipendium für die „Joop van den Ende Academy“ in Hamburg, wo sie von 2007 bis 2010 Gesang, Schauspiel und Tanz studierte. Sie spielte an den Schauspielbühnen Stuttgart, dem Theater Heilbronn oder an der Oper Graz. 2012 sang Anna auf Europatournee die weibliche Hauptrolle Christine in dem Musical „Das Phantom der Oper“. Ihren bisher größten Erfolg erlangte die junge Sängerin von 2014 – 2016 als „Evita“ im gleichnamigen Musical am Staatstheater Oldenburg. 2014 wurde Anna Hofbauer einem Millionenpublikum als „Bachelorette“ in der gleichnamigen TVSendung bekannt und im darauffolgendem Jahr gewann sie zusammen mit ihrem Partner die Tanzshow „Stepping Out“ auf RTL. Anna Hofbauer ist zudem als Sprecherin für ARD und ZDF, sowie als Gesangs- und Musicaldozentin tätig. 2016 und 2017 verkörperte sie die Kaiserin Elisabeth in „Ludwig2“ in Füssen.

Gerold

Matthias Stockinger

Der gebürtige Saarländer absolvierte sein Studium in Gesang und Schauspiel an der Folkwang-Hochschule in Essen. Matthias Stockinger gehörte zur Premierenbesetzung von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ in Berlin, Oberhausen und Stuttgart und spielte sowohl den verschlagenen Wirt Chagalals auch den Vampirgrafen von Krolock. Er gastierte an Stadt-und Staatstheatern in Rollen wie Joseph Cable in Rodgers/Hammerstein`s „South Pacific“ in Kassel, Erich Littnauer in „Grand Hotel“ in Osnabrück und Radames in Elton John`s „Aida“ in Lüneburg. Im deutschsprachigen Ausland war Matthias Stockinger am Wiener Raimund Theater als Frith in „Rebecca“ und bei den Thuner Seespielen in „West Side Story“ zu erleben. Seit der Spielzeit 2012/13 ist Matthias festes Ensemblemitglied des TheatersTrier und war dort im Musical und im Schauspiel in zahlreichen Hauptrollen zu sehen.

© Clemens Bednar

Aeskulapius

Uwe Kröger

Uwe Kröger zählt zu den größten internationalen Musicalstars. Der große Durchbruch gelang ihm1992 imTheater an der Wien mit der Rolle des Todes in der Welturaufführung von „Elisabeth“. Zwei Jahre später eroberte Uwe Kröger Deutschland in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Miss Saigon" in Stuttgart. 1995 wurde er von Sir Andrew Lloyd Webber als Hauptdarsteller Joe Gillis für die deutschsprachige Erstaufführung von „Sunset Boulevard" in Niedernhausen engagiert. Ende 1997 feierte Uwe Kröger als Biest im Disney-Erfolgsmusical „Die Schöne und das Biest" in Stuttgart weitere Triumphe. Es folgte die Rolledes Conferenciers in „Cabaret" in Wien, bevor er in Stuttgart nochmals als Chris in „Miss Saigon“gefeiert wurde.In Füssen spielt er Ludwigs Psychiater Dr. Gudden.Die Leser der Zeitschrift Musicals wählten Uwe Kröger 13 Mal zum deutschsprachigen Musicaldarsteller Nr.1.

Arsenius

Alexander Kerbst

Die Liste seiner Engagements ist lang. Er singt, spielt, tanzt, inszeniert und führtRegie. 2014 und 2015 war er mit „Die Nacht der Musicals“ als Solist auf Europatour.Er stand mehrfach vor der Kamera, unter anderem in der Action-Serie „Lasko –dieFaust Gottes“. Alexander Kerbst ist Falco im gleichnamigen Musial und sang gemeinsam mit Schlagerstar Helene Fischer in deren ZDF-Show ein Medley aus „Der Kommissar“, „Jeannie“, „Rock me Amadeus“ und „Out of the Dark“.Alexander Kerbst ist auch als Regisseur tätig. In der Spielzeit 2014/15 war seine Inszenierung von Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ im Repertoire des Theaters Trier zu erleben.Als Chansonier war er schon zweimal Preisträger bei Gesangs-Wettbewerben (beim Nationalen Brecht-Eisler-Wettbewerb in Berlin sowie beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin, den er 2009 als Jury-Mitglied bei den Finals begleitete).Zusammen mit Stefanie Kock gründete er das Musik-Comedy-Duo „Kerbst und Kock“.

Rabanus

Kevin Tarte

Kevin Tarte ist der Graf Krolock. Es war und ist die Rolle seines Lebens, nicht nur weil Regisseur Roman Polanski ihn 2000 persönlich für die Hauptrolle in der Deutschlandpremiere in Stuttgart ausgesucht hat. Der in Seattle geborene und aufgewachsene lyrische Tenor absolvierte seine Ausbildung an der renommierten Eastman School of Music in New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara. Zuletzt war im Sommer 2016 Kevins Interpretation der Rolle des Merlin in der deutschen Erstaufführung von Frank Wildhorns „Artus-Excalibur“ bei den Freilichtspielen Tecklenburg sowie sein Schattenmann bei der Wiederaufnahme von „Ludwig2“ am Festspielhaus Füssen in den Sommermonaten 2016 und 2017 zu sehen. Im Dezember 2017 kehrt Kevin für einige wenige ausgewählte Vorstellungen an das Stage Theater an der Elbe in Hamburg zurück, um erneut die Rolle des Graf von Krolock im „Tanz der Vampire“ zu übernehmen. Seine Vielseitigkeit stellt er auch abseits der Musical- und Theaterbühnen immer wieder bei Gala- und Konzertabenden im In- und Ausland unter Beweis. Dabei beherrscht er ein breit gefächertes Repertoire mit Liedern aus Oper, Operette, Musical und dem klassischen American Songbook, aber auch Swing und Crossover-Interpretationen diverser Popsongs. Seit November 2014 ist Kevins lang erwartete Solo-CD „Reflection“ im Handel.

Anastasius

Sven Fliege

Er spielte in „Hair“ in Kaiserslautern, war Judas Ischariot in „Jesus Christ Superstar“ in Leipzig und arbeitete in Wien für die Vereinigten Bühnen und das Ronacher. Zuletzt stand er als Teddy Boy in „Thommy“ am Landestheater Linz auf der Bühne. In Füssen war zähle er als Ludwigs Bruder Otto zu den Publikumslieblingen.

Vater

Wieland Satter

Wieland Satter startete seine Karriere mit den wichtigsten Basspartien wie Philipp II. („Don Carlo“), Zacharia („Nabucco“), Mephisto („Faust“) oder Boris Godunow. Danachwidmet er sich mit der gebührenden Reife in der Stimme zunehmend dem dramatischen Baritonfach mit Holländer, Escamillo („Carmen“), Pizarro („Fidelio“) oder Amfortas („Parsifal“). Seit der Spielzeit 2012/13 ist erEnsemblemitglied des Pfalztheaters Kaiserslautern und Gastprofessor am Konservatorium in Izmir (Türkei).

Mutter (Gudru) und Maroiza

Stefanie Kock

Die Sängerin und Schauspielerin wurde am Wiener Max-Reinhardt-Seminar von Klaus Maria Brandauer und Samy Molcho ausgebildet.Im Musical spielte sie zahlreiche Hauptrollen, unter anderem die Sissi in „Ludwig2“, Daisy in „Daisys König“, Konny und Kommissar in „Falco meets Amadeus“.

Cover

Marcus G. Kulp

(Cover für Gerold/Rabanus/Fulgentius/Anastsius/Vater)


Der gebürtige Berliner erhielt seine Ausbildung bei Carlos Aguirre, an der Joop van den Ende Academy Hamburg und bei William Saetre. Er gehörte zur Premierenbesetzung von „Die Päpstin“in Fulda und Hameln, wo er als Kaiser Lothar und Johannas Vater auf der Bühne stand.

Cover

Frank Bahrenberg

(Cover für Arsenius/Askulapius/Vater)


Als Arsenius im Musical „Die Päpstin“ stand er 2013 bis 2015 in Ingolstadt und Nordhausen auf der Bühne. Frank Bahrenberg ist festes Mitglied der Ensembles „Classic Harmonists“ und „Cologne Voices“. Neben seiner Tätigkeit als Sprecher für Werbung, Hörspiele, Dokumentationen und Reportagen ist er seit 1996 als Schauspieler in verschiedenen Fernsehserien bei RTL und SAT 1 zu sehen.

Regie

Benjamin Sahler

Er begann nach seinem Studienabschluss der Musiktheaterregie „mit Auszeichnung“ in Hamburg seine Laufbahn im Jahre 2000 als Spielleiter am Fürstbischöflichen Opernhaus in Passau, wo er unter anderem die Opern „Don Pasquale“; „Der Kaiser von Atlantis“ und „Hänsel und Gretel“ inszenierte. Für die Festspiele „Europäischen Wochen Passau" erarbeitete er eine Musical-Uraufführung für Kinder und Jugendliche über das Wappentier der Stadt Passau. Eine weitere Station führte Sahler von 2003-2005 an das Anhaltische Theater nach Dessau. Seit 2005 ist er freischaffend als Regisseur und Theaterproduzent tätig. In Stuttgart ist der Vater einer Tochter sesshaft geworden und war unter anderem als Schulleiter der Stagecoach Schule Stuttgart Nord engagiert.



Kontakt

Big Dimension GmbH

Auf der Heide 13

70565 Stuttgart

Sitz der Gesellschaft: Stuttgart
Handelsregister: HRB 737236
Geschäftsführer: Joachim Benjamin Sahler